Ein Atelierbesuch bei Willi Sitte


Eine Dokumentation von Eva Kohlweyer
Eine Produktion von Arthaus Musik


 

Maler und Funktionär – Zwei Seiten Willi Sittes, die ihm den Rang des bedeutendsten, aber auch umstrittensten DDR-Künstlers einbrachten. Mit Werken, die der Arbeiterklasse huldigen, dem Imperialismus trotzen oder intimes Beieinander offenbaren, avancierte der Künstler zur Leitfigur im ‚Sozialistischen Realismus’. Seine Karriere im Verband der Bildenden Künste und ZK der SED erhoben ihn zum ‚Künstlerfürsten’ in der DDR.

„Ein Atelierbesuch bei Willi Sitte“ mit einem Interview von Ilka Franzmann, ist wahrscheinlich das letzte Interview mit Willi Sitte. 20 Jahre nach dem Mauerfall blickt der Künstler vor der Kulisse neuerer und älterer Werke auf sein bewegtes Leben und Schaffen zurück.

 

Erhältlich als Bonus bei Arthaus Musik (DVD)

Produktion

 

Produzent: Torsten, Bönnhoff, Erwin Stürzer
Executive Producer: Oliver Becker
Regie: Eva Kohlweyer
Interview: Ilka Franzmann
Kamera: Michael Boomers
Ton: Lucie Westbrock
Schnitt: Eva Kohlweyer
Postproduktion: Digital Images GmbH
Sprache: Deutsch
Untertitel: Englisch
Laufzeit: 20 min
Bildformat: 16:9
Produktionsjahr: 2009