Helmut Newton – The bad and the beautiful


Helmut Newton – The bad and the beautiful


Er war einer der Großmeister der Fotografie, eine Legende. Elegant, verspielt, erfinderisch, provokativ, inspirierend – und selbst inspiriert durch scharfe Beobachtungen und tiefe Kindheitswurzeln im Berlin der Goldenen Zwanziger. Berlin war seins und er war Berlin. Aber er war noch viel mehr. Ein Kosmopolit, der in New York und Paris, in Monte Carlo und in Rom zuhause war. Immer noch hat Helmut Newton einen Kultstatus in der Kunstszene – bis zum heutigen Tag, vierzehn Jahre nach seinem tragischen Tod in Los Angeles. Im Jahr 2020 wäre er hundert Jahre alt geworden. Newton führte ein Leben wie im Kino – nun wird es zum ersten Mal für die große Leinwand erzählt.

 

Produktion

 

Producer: Felix von Boehm und Lupa Film
Produktionsleitung: Ina Bönnhoff
Regie: Gero von Boehm
Kamera: Marcus Winterbauer, Pierre Nativel, Alexander Hein, Sven Jakob-Engelmann
Ton: Moritz Springer, Elie Aufseesser, Hardy Hergt, Marco Zachalsky
Schnitt: Tom Weichenhain
Laufzeit: tba
Bildformat: 16:9
Produktionsjahr: 2019