Gender Stories


Gender Stories
Festkonzert mit Vivica Genaux und Lawrence Zazzo


Kastraten wurden in der italienischen Oper als etwas Normales angesehen. Zunächst sangen sie weibliche Partien, aber spätestens seit den 1630er Jahren übernahmen sie mehr und mehr auch Männerrollen. Und die Sängerinnen? Sie sangen sowohl weibliche als auch männliche Partien. Und wenn es die Opernrolle erforderte, dass sich eine Frau als Mann verkleidet auf die Suche nach ihrem Geliebten oder Angehörigen begab, dann war das Vexierspiel der Geschlechter komplett. Das barocke Theaterpublikum hatte einen Mordsspaß an diesen Gender-Stories. Mit der Händel-Preisträgerin 2017, der großartigen Mezzosopranistin Vivica Genaux, die mit ihrem dunkel-warmen Timbre wiederholt für Hosenrollen besetzt wird, und dem US-amerikanischen Counterstar Lawrence Zazzo wird dieser Mordsspaß auf das 21. Jahrhundert übertragen. Kongenial begleitet werden sie dabei von der Lautten Compagney Berlin unter Leitung des Händel-Preisträgers Wolfgang Katschner.

 

Produktion

 

Producer: Torsten Bönnhoff
Produktionsleitung: Ina Bönnhoff
Regie: Myriam Hoyer
Kamera: Andreas Splett, Swen Frommolt, Thomas Kluge, Frank Menzel, Florian Geiss
Ton: Carsten Hundt, Leif Ziemann
Schnitt: Stephan Langnickel
Laufzeit: 75 min
Bildformat: 16:9
Produktionsjahr:2019